Nachrichten und Termine für Ruppichteroth, Schönenberg, Winterscheid

 

 

Home » News

Artikel Übersicht


  • mehr... (12998 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • 2467 mal gelesen

Aus Rat und Gemeinde vom 14.05. 2009 (Amtliches)

Nachrichten


- Stellenausschreibung
- Beteiligungsbericht der Gemeinde Ruppichteroth an Unternehmen
- Rentensprechtag
- Straßenreinigung in der Gemeinde
- Müllabfuhr in KW 21
- Fundsachen
- Notdienste der Gemeinde Ruppichteroth
- Gemeinschaftsgrundschule Ruppichteroth

 

  

  • mehr... (1363 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • 1805 mal gelesen

Elternwille überwiegt nach Prognoseunterricht im Rhein-Sieg-Kreis (Amtliches)

Nachrichten
Rhein-Sieg-Kreis (mw) – 100 von 6339 Viertklässlern im Rhein-Sieg-Kreis, das sind 1,6 Prozent, haben vom 30. März bis 1. April am diesjährigen Prognoseunterricht teilgenommen.

Der Prognoseunterricht für Grundschüler fand in Nordrhein-Westfalen zum dritten Mal statt. Am Prognoseunterricht nehmen Kinder teil, deren Eltern ihr Kind an einer weiterführenden Schulform anmelden wollen, für die das Kind keine, beziehungsweise auch keine eingeschränkte Eignungs-Empfehlung der Grundschule erhalten hat. Im Prognoseunterricht wird geklärt, ob die Gründe, die zur vorliegenden Schulformempfehlung geführt haben, eine Eignung für die von den Eltern gewünschte Schulform ausschließt oder nicht. Dazu werden die Schülerinnen und Schüler in allgemeinen Unterrichtssituationen von drei Pädagogen beobachtet und beurteilt. Das geschieht an drei Tagen in je drei Schulstunden in den Fächern Sprache (Deutsch), Mathematik und Sachunterricht.

Im Rhein-Sieg-Kreis fand der Prognoseunterricht unter Leitung von Schulamtsdirektorin Gisela Kuhn in den Räumen der vier Hauptschulen in Siegburg, Hennef, Troisdorf und Meckenheim statt. Von den 100 Kindern, die teilgenommen haben, wechseln nun 58 Kinder auf die von den Eltern gewünschte Schulform. Das entspricht einer Quote von 58 Prozent; landesweit liegt die Quote bei 35 Prozent.

  
  • mehr... (3147 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • 2514 mal gelesen

Updates und Computergeflüster (Info)

Nachrichten
- Update von pragmaMx (System welches wir hier auf Win.net einsetzen)
- Hinweise zu unserer Seite
- Browserkompatibilität (Internet Explorer 8)
- Windows 7 RC (Kurztest)
- Sicherheit im Internet



   
  • mehr... (2177 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • 2615 mal gelesen

Herkulesstaude wird zurückgedrängt (Amtliches)

Nachrichten
Erhaltung der biologischen Vielfalt an Sieg und Agger -

Herkulesstaude wird zurückgedrängt

Rhein-Sieg-Kreis (kl) – Um die biologische Vielfalt im Rhein-Sieg-Kreis zu erhalten wird im Auftrag des Rhein-Sieg-Kreises die so genannte Herkulesstaude zurückgedrängt. Der Leiter der Unteren Landschaftsbehörde des Rhein-Sieg-Kreises Bernd Zimmermann, Abteilungsleiter Günter Pfeiffer, der Leiter des Umweltamtes der Stadt Hennef, Johannes Oppermann und sein Stellvertreter Jörn Lohmann stellten heute in Hennef die geplante Maßnahme vor.

„Am 1. Mai haben zwei Kolonnen des Vereins Hilfe zur Arbeit e.V., mit Sitz in Troisdorf, damit begonnen die Pflanzen zu bekämpfen. Von Windeck aus flussabwärts werden entlang dem Gewässer und deren Ufern die Stauden vollständig ausgegraben“, erläuterte Günter Pfeiffer. „An Standorten abseits der Gewässer werden sie mit Herbiziden bekämpft. Ab dem 18. Mai soll eine dritte Kolonne des Vereins im Gebiet der Agger, insbesondere im Bröltal, im Naafbachtal und im Aggertal, eingesetzt werden. Sie wird bei ihrer Arbeit vom Aggerverband unterstützt.“


  
  • mehr... (12578 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • 2355 mal gelesen

Aus Rat und Gemeinde vom 07.05. 2009 (Amtliches)

Nachrichten
- Sitzung Ausschuss für Planung und Umweltschutz sowie Betriebsausschuss
- Sitzung des Rates
- Rentensprechtag
- Überprüfung der Sirenen zur Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Ruppichteroth
- Müllabfuhr KW 20
- Notdienste der Gemeinde Ruppichteroth
  • mehr... (15435 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • 2717 mal gelesen

Aus Rat und Gemeinde vom 29.04.2009 (Amtliches)

Nachrichten


- Notarsprechtag in Ruppichteroth
- Öffnungszeiten Hallenbad Ruppichteroth
- Müllabfuhr für die 19. KW
- Fundsachen/Tierfund
- Sitzung des Hauptausschusses u.A. Beratung zur Vertagung des Ratsbeschlusses zu den Kunstrasenplätzen in Ruppichteroth, Schönenberg und Winterscheid
-
Notdienste der Gemeinde Ruppichteroth (ohne Gewähr)
- 82 Neubürgerinnen und Neubürger im Rhein-Sieg-Kreis

 

 

  

  • mehr... (1603 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • 2384 mal gelesen

Der Romeo und Julia - Vogel (Amtliches)

Nachrichten
„Der Romeo und Julia - Vogel“

Artenschutz im Rhein-Sieg-Kreis 2009, Teil 5:

Rhein-Sieg-Kreis (hei) – Bei Artenschutz denken viele an den Regenwald und an exotische Tiere. Das ist zutreffend, aber Artenschutz fängt vor der Haustür an. Fast die Hälfte der ca. 76.000 Tier- und Pflanzenarten in Deutschland sind in ihrem Bestand gefährdet. Der Rhein-Sieg-Kreis möchte in loser Folge gefährdete Arten vorstellen und einfache Maßnahmen beschreiben, die jeder umsetzen kann.

Die Nachtigall

 „Es war die Nachtigall und nicht die Lerche“, dieses bekannte Zitat aus William Shakespeares weltbekannter Liebestragödie „Romeo und Julia“ stammt aus einer Zeit, in der man die Tageszeit noch nicht per Armbanduhr oder Handy bestimmte.

Die Nachtigall ( Luscinia megarhynchos) hat ihren deutschen Namen zu recht. Mit dem germanischen Wortstamm “galan“ (singen) bezeichnet man sie als die „Nachtsängerin“. Das unverpaarte Männchen singt tagsüber, aber - im Gegenzug zu vielen anderen Singvögeln - auch nachts. Die Männchen zeigen damit an, dass sie ein Revier besetzt halten und paarungswillig sind. Die Weibchen, die etwas später als die Männchen erscheinen, sind äußerst wählerisch. Erst kürzlich wurde festgestellt, dass sie sich tagsüber kaum bewegen, aber nachts zwischen Mitternacht und vier Uhr morgens mehrere Reviere abhorchen und sich nach etwa drei Tagen erst mit einem Männchen verpaaren. Und dies verstummt danach. Die Nachtigallen mögen es warm und relativ trocken, sie kommen nur im Tiefland bis maximal 250 m Höhe vor. Ihr Lebensraum sind lichte Auwälder, Feldgehölze, unterholzreiche Wälder, Parkanlagen, Friedhöfe. Wie erstaunlich viele Vögel bauen auch sie ihr Nest am Boden in einer dichten Krautschicht, häufig zwischen Brennnesseln.
  • mehr... (12473 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • 2717 mal gelesen

Aus Rat und Gemeinde vom 22.04.2009 (Amtliches)

Nachrichten


- Rentensprechtag
- Sprechstunden der Schuldnerberatung des SKM Siegburg
- Termingemäße Entrichtung der Wasserverbrauchs- und Abwassergebühren
- Fundsachen
- Notdienste der Gemeinde Ruppichteroth
- Müllabfuhr in KW 18

 

 

  

  • mehr... (3502 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • 2634 mal gelesen

Medien (Info)

Nachrichten
Medien egal in welcher Form sind zwar sehr wichtig um den politischen und wirtschaftlichen Kräften entgegenzuwirken aber sie sind nicht objektiv. Dies betrifft den Spiegel, den Stern, die Bild usw. gleichermaßen wie selbstverständlich auch Winterscheid.net oder broeltal.de. Ein Bericht ist so subjektiv wie der Autor. Egal wie man sich auch bemüht man schafft es nicht objektiv zu sein. Für Winterscheid.net habe ich mich deshalb entschieden mehrere Meinungen zuzulassen und zwar unzensiert. Leider kommt das manchmal nicht ganz so an weil fast überall mein Name darunter steht. Es ist einfach nicht besonders leicht Autoren zu finden die sich ja dann auch der Öffentlichkeit stellen müssen. Wer das einmal wagen möchte der kann sich bei mir melden.

Nachfolgend jetzt mal zwei Beispiele an subjektiven Meldungen (oder wie man die Tatsachen verdrehen kann) aus den renommierten Magazinen Focus und Spiegel Online:


  
  • mehr... (3791 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • 3509 mal gelesen

Ein Baumkataster für Ruppichteroth! (Amtliches)

Nachrichten
Anlässlich des Tag des Baumes am 25. April fordere ich ein Baumkataster für unsere Gemeinde.

Internationaler Tag des Baums am 25. April
Für mehr „Uraltbäume“, die die Jahrhunderte in den Wäldern und Dörfern überdauern

"Ein Baumkataster ist ein Verzeichnis, in dem (Stadt-/Straßen-)Bäume verwaltet werden. Das Verzeichnis kann auf Karteikarten oder edv-gestützt geführt werden. Alle erfassten Bäume erhalten eine eindeutige Nummer, mit der sie vor Ort gekennzeichnet werden können. Ein edv-gestütztes Baumkataster kann zur Visualisierung des Baumstandortes mit einem Geoinformationssystem gekoppelt sein."

Es dient aber auch dazu Bäume mit ortsprägendem Charakter oder als Wegemarken vor der oft sinnlosen Abholzung zu schützen. Diese oft über Generationen das Ortsbild bestimmenden Bäume sollten erhalten bleiben solange sie gesund sind und niemanden gefährden. Auch können sie dazu dienen die meist fadenscheinigen Begründungen zur Abholzung zu relativieren bzw. wenigstens zu hinterfragen.

Ich fordere dazu auf schon jetzt diese Bäume in euren Dörfern zu fotografieren um hier auf Winterscheid.net eine Bildergalerie anzulegen. Dies soll der Beginn sein und unserer Gemeindeverwaltung und Politik regelrecht vor Augen halten um was es hier eigentlich geht. Dazu habe ich einen neuen Bereich angelegt der nun ständig erweitert wird und arbeite auch an einer Bildergalerie mit den in Frage kommenden Bäumen. Wir legen sozusagen schon mal den Grundstock zum Baumkataster.
Es geht mir nicht darum wieder ein bürokratisches Ungetüm zu schaffen sondern nur die besonderen erhaltenswerten Bäume zu katalogisieren.

Foto: Alte Eiche bei Bettringen


Wer weiter liest findet weitere Bilder der alten Eiche den Beitrag des Kreises zum internationalen Tag des Baumes sowie eine Erklärung zum Baumkataster frei nach Wikipedia.



  

1512 Artikel (152 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

mehr...

 

Die Gemeinde besteht neben den drei Hauptorten Ruppichteroth, Schönenberg und Winterscheid aus folgenden weiteren Ortsteilen: Ahe, Bacherhof, Bechlingen, Beiert, Berg, Bölkum, Bornscheid, Bröleck, Brölerhof, Broscheid, Büchel, Damm, Derenbach, Dörgen, Ennenbach, Fußberg, Fußhollen, Gießelbach, Hänscheid, Hambuchen, Harth, Hatterscheid, Herrenbröl, Herrnstein, Hodgeroth, Holenfeld, Honscheid, Hove, Ifang, Ingersau, Jünkersfeld, Junkersaurenbach, Kämerscheid, Kammerich, Kesselscheid, Köttingen, Krahwinkel, Kuchem, Litterscheid, Millerscheid, Mittelsaurenbach, Neuenhof bei Ruppichteroth, Neuenhof bei Winterscheid, Niederlückerath, Niederpropach, Niedersaurenbach, Oberlückerath, Obersaurenbach, Oeleroth, Paulinenthal, Pulvermühle, Reiferscheid, Retscheroth, Rose, Rotscheroth, Scheid, Schmitzdörfgen, Schmitzhöfgen, Schneppe, Schreckenberg, Stockum, Stranzenbach, Straße, Tanneck, Thal, Thilhove, Velken, Wingenbach, Wingenbacherhof, Winterscheiderbröl, Winterscheidermühle.

Die Bekanntmachungen in unseren Artikeln/Terminen sind natürlich ohne Gewähr! Trotz eingehender Kontrolle durch unsere Redaktion können wir keine Verantwortung für die Inhalte verlinkter Seiten übernehmen. Sollten Sie auf, Ihrer Meinung nach, bedenkliche Inhalte stoßen so informieren Sie uns bitte umgehend per e-mail! Sie helfen uns damit den Qualitässtandard hoch zu halten.

Die Nutzung der Daten aus unserem Download Verzeichnis erfolgt auf eigene Gefahr - wir übernehmen keinerlei Gewähr, es gilt die GPL! Wir distanzieren uns ausdrücklich von den Links dieser Seite zu anderen Seiten und stellen klar, dass wir uns den Inhalt der verlinkten Seiten nicht zu eigen machen möchten! Alle Logos und Warenzeichen sind Eigentum Ihrer jeweiligen Besitzer. Die Kommentare wie Beiträge fremder Autoren stehen im Verantwortungsbereich ihrer jeweiligen Poster. This publication includes images from CorelDRAW9 which are proted by copyright laws of the U.S., Canada and elsewhere. Used under license. Außerdem verwenden wir Bilder von: Pixelio.de , deine kostenlose Bilddatenbank für lizenzfreie Fotos. Ansonsten unterliegen alle unsere Inhalte selbstverständlich dem Copyright und sind nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung zu reproduzieren!

 


 

sunraise 05:37
sunset 21:35

Der Spiegel

mehr...